EUROPÄISCHES FORUM ALPBACH – Politischer Austausch in den Tiroler Bergen

EUROPÄISCHES FORUM ALPBACH

Politischer Austausch in den Tiroler Bergen

Das Europäische Forum im be­schaulichen Tiroler Bergdorf Al­pbach ist ein Ort des Austauschs. Zu den Politischen Gesprächen Ende August waren wie immer vie­le JVP´ler aus ganz Österreich vor Ort. Unter dem Motto „Neue Auf­klärung“ wurden in Alpbach, fern der Tagespolitik, Gespräche über die Herausforderungen der Zu­kunft geführt und mit Spitzenver­tretern der Politik, der Presse und Experten diskutiert.

Die Politischen Gespräche konzen­trierten sich dieses Jahr auf drei Kernfragen:

Wie kann die EU, ihre Gemeinsam­keiten über das Trennende in Kri­senzeiten stellen?

Wie können Innovation, Partizipa­tion und Demokratie im digitalen Zeitalter zueinander finden?

Welche Initiativen gehen neue Wege in Richtung nachhaltiger Entwicklung?

Die von Fernsehteams belager­te Veranstaltung der Jungen ÖVP „Reset Europe“ mit JVP-Ob­mann Sebastian Kurz, BM Andrä Rupprechter , BM Sophie Karma­sin, BM Wolfgang Brandstetter, NRAbg. Asdin El Habbassi und dem Bundesobmann der Jungbau­ern Stefan Kast, lud zur Diskussion über die Zukunft der EU und war bestens besucht.

Auch Salzburger JVPler durften Al­pbach dieses Jahr miterleben und waren begeistert. JVP-Salzburg Obfrau Martina Jöbstl resümiert: „Für unsere Mitglieder ist das ein tolles Angebot. Alpbach ist ein Ort in dem man ganz ungezwungen zu­sammenkommt und sich den Fra­gen der Zukunft annimmt.“

 

Keine Kommentare

Du kannst einen ersten Kommentar zu diesem Artikel abgeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.